Jetzt Fachmann anpsrechen

Spion und Kamerasystem

Bei einer Haustüre ohne Verglasung kann ein Türspion die Sicht durch die verschlossene Türe ermöglichen. Der Spion wird in ein Loch in der Türe montiert. Es gibt unterschiedliche Türspione, die sich durch unterschiedliche Erfassungswinkel, Oberflächen und Klappen zum Schließen unterscheiden.

Im Regelfall besteht ein Türspion aus einem Gehäuse mit einer Glaslinse und hat einen Durchmesser von etwa 1 - 2 cm. Aufgrund des speziellen Schliffs der Linse (Weitwinkeloptik) ist durch den Spion nahezu die komplette Fläche vor der Türe erkennbar. Hiermit lässt sich gut prüfen, wer vor der Türe steht. Nachdem der Besucher erkannt wurde kann man entscheiden, ob die Türe entsprechend freigegeben wird oder verschlossen bleibt.

Damit die Türe kein Loch benötigt, werden heutzutage auch elektrische Überwachungssysteme mit Kameras eingesetzt. Auf einem im Inneren des Hauses abgebrachten Bildschirm wird dann der Besucher vor der Türe sichtbar. Diese elektrischen Überwachungssysteme können, wenn der notwendige Strom vorhanden ist, auch nachträglich in eine vorhandene Haustüre eingesetzt werden.

Inspiration gesucht?

Im Bau-Wiki finden sie auch über 850 Ideen und Anregungen für ihr Bauvorhaben.

Haustüren-Showroom

Finden Sie in unserem Haustür-Showroom die für Sie perfekte Kombination aus Material, Farbe und Sicherheit für Ihren Eingangsbereich.

Showroom betreten

Unser Fachmann hilft ihnen gerne weiter

Hallo, mein Name ist von der Firma aus

Als Spezialist rund um das Thema Haustüren stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Stellen Sie mir ihre Frage und ich werde zeitnah und unverbindlich darauf antworten.